22. Februar 2019 Josef Geisberger

biennale bavaria international

Festival des Neuen Heimatfilms


Wann findet das Festival statt?

Die Biennale Bavaria International findet vom 3. bis 10. Oktober 2020 statt.

Wer sind die Ausrichter?

Träger ist der Verein „Internationales Festival des Neuen Heimatfilms e.V.“. Vereinsvorsitzender und Initiator des Projekts ist Günther Konblauch, Mitglied des Bayerischen Landtags a.D. und ehemaliger Bürgermeister von Mühldorf a. Inn mit besten Kontakten in die bayerischen Kommunen. Leiter des Filmfestes ist Peter Syr. Er arbeitet seit 1991 freiberuflich als Ausstellungsmacher und Kulturmanager in zahlreichen Projekten im In- und Ausland; so war er Organisationsleiter der Münchner Silvestermeile 2000 mit rund 500.000 Besuchern.

Wo findet das Festival statt?

Möglichst vielen Menschen im Südosten Bayerns soll die Teilnahme ermöglicht werden. Daher findet die Biennale Bavaria International an sechs Standorten statt:

Mühldorf am Inn – Wasserburg am Inn – Trostberg – Burghausen – Haag i. Obb. – Altötting

Bewusst wurde das Festival nicht in einer Großstadt platziert, sondern in das lebendige Kulturdreieck München – Salzburg – Passau mit renommierten internationalen Kulturveranstaltungen wie den Salzburger Festspielen, der Internationalen Jazzwoche Burghausen oder den Festspielen Europäische Wochen Passau.

Was wird gezeigt?

Das Festival deckt sechs inhaltliche Kategorien ab, die jeweils einem Spielort zugeordnet werden. Vorerst werden Filme aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gezeigt. Für die kommenden Jahre ist die Teilnahme weiterer internationaler Produktionen geplant. In einem Rahmenprogramm sollen die Themen der sechs Kategorien vertieft und zur öffentlichen Diskussion gestellt werden.

Mehr Informationen unter: www.biennale-bavaria.de